Es ist an der Zeit an die Weihnachtsgeschenke zu denken...der Versand ist kostenlos! Kostenloser Versand bei Bestellungen ab 69 €!
Home / Allgemeine Verkaufsbedingungen

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Veröffentlichungsdatum auf der Internetseite und Inkrafttreten 08/07/2015

 

1. Betreff.

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden „Allgemeine Bedingungen“) regeln den Online-Kauf von Produkten der Marke „Ducati“ (im Folgenden „Produkte“), der über die E-Commerce Website shop.ducati.com (im Folgenden die „Website“) durch Benutzer erfolgt, die im Sinne des nachstehenden Artikels 1.2. als „Verbraucher“ eingestuft werden können (im Folgenden die „Verbraucher“). Die Website ist Eigentum von Ducati Motor Holding S.p.A - Einmann-GmbH - Gesellschaft der Gruppe Audi aus Bologna, Italien, Steuernummer, USt-IdNr. 05113870967 und Registriernummer im Handelsregister Bologna 05113870967 (im Folgenden die “Ducati”), verwaltet von Triboo Digitale S.r.l. - Gesellschaft der Gruppe Triboo - mit Gesellschaftssitz  in Viale Sarca 336 20126 Mailand, Steuernummer, Ust-IdNr und Registriernummer im Handelsregister Mailand 02912880966, E-Mail info@triboodigitale.it, Tel. 02.64741401, Fax 02.64741491 (im Folgenden “TRIBOO DIGITALE”).

1.2.TRIBOO DIGITALE verkauft die Produkte im Auftrag von Ducati, als Direkthändler von Ducati Produkten über eine entsprechende Website. Alle über die Website abgewickelten Einkäufe haben als Vertragspartner ausschließlich TRIBOO DIGITALE  (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) als Verkäufer und den jeweiligen Käufer (im Folgenden „Käufer“ genannt), das heißt den Rechtsträger, der ein oder mehrere Produkte über die Website einkauft (Verkäufer und Käufer werden im Folgenden, wenn sie zusammen gemeint sind, als „Parteien“ bezeichnet).

1.3.  Ducati ist keine Partei dieses Vertrags, bleibt aber einziger Inhaber der Rechte auf den Domain-Namen der Website, auf die Logos, die eingetragenen Marken bezüglich der auf der Website präsentierten Produkte und Inhaber der Urheberrechte in Bezug auf die Website und deren Inhalte.

1.4. Sämtliche Mitteilungen des Käufers im Zusammenhang und/oder korreliert mit diesem Vertrag und dem Kauf der Produkte auf der Website – einschließlich Hinweise, Beanstandungen und Fragen bezüglich Einkauf und Lieferung der Produkte, die Ausübung des Rücktrittsrechts usw. – sind ausschließlich an den Verkäufer zu richten  und zwar an die auf der Website veröffentlichten Kontakte, insbesondere an die E-Mail-Adresse official.shop@ducati.com  

1.5. Die Produkte können vom Käufer nur durch einen Online-Einkauf,  über die Website vorgenommen werden, außer jeglicher anderen Form oder Kaufmodalität. Jeder Kauf von Produkten ist durch die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen in der Version geregelt, die auf der Website zum Zeitpunkt der Übertragung der Bestellung durch den Verbraucher an den Verkäufer veröffentlicht ist d.h. im Sinne des darauffolgenden Art. 3.

1.6. Auf der Website ist der Einzelhandel möglich und dieser ist ausschließlich für die Benutzung durch die Käufer konzipiert, so wie es im vorhergehenden Abschnitt 1.2 aufgelistet ist. Falls der Käufer kein „Verbraucher“ ist, wird er gebeten, keine Bestellungen an den Verkäufer einzureichen.

1.7. Sollte trotzdem einer oder mehrere Verkäufe von Produkten gegenüber einer Person ausgeführt werden, die nicht als Verbraucher eingestuft werden können, finden denselben gegenüber die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen unter dem Abschnitt 1.2 Anwendung, aber in Abweisung von dem, was in denselben vorgesehen ist:

  • der Käufer kann nicht von der in Absatz 8 genannten Garantie auf die Produkte profitieren, noch von irgendeiner weiteren gesetzlichen Gewährleistung;
  • dem Käufer wird nicht das Rückgaberecht gemäß Artikel 10 zuerkannt;
  • dem Käufer wird kein anderer Schutz zuerkannt, der hier zugunsten des Verbrauchers vorgesehen ist und gesetzlich vorgeschriebenen Prognosen wiedergibt oder mit diesen konform ist;

 

1.8.  Die über die Website verkauften Produkte werden vom Verkäufer nur für Kunden zum Verkauf angeboten, die volljährig (18 Jahre) sind und nach der bestehenden Gesetzgebung als „Verbraucher“ eingestuft werden können.

1.9. Eventuelle Kosten für die Internet-Verbindung zur Website, einschließlich der Telefonkosten zu den Tarifen des vom Verbraucher selbst gewählten Betreibers, gehen ausschließlich zu Lasten des Verbrauchers.

2. Eigenschaften der Produkte und deren Verfügbarkeit in verschiedenen geographischen Gebieten.

2.1. Die Produkte werden mit den auf der Website beschriebenen Eigenschaften und gemäß den auf der Website zum Zeitpunkt der Sendung der Bestellung durch den Verbraucher veröffentlichten Allgemeinen Verkaufsbedingungen unter Ausschluss aller anderen Bedingungen oder Fristen verkauft.

2.2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jederzeit die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen nach eigenem Ermessen ohne erforderliche Vorankündigung an die Benutzer der Website zu ändern. Eventuell angebrachte Änderungen werden ab dem Datum der Veröffentlichung auf der Website wirksam und gelten nur für die Verkäufe, die ab diesem Datum abgeschlossen werden.

2.3. Die Preise, die Produkte für den Verkauf auf der Website und/oder die Eigenschaften derselben können ohne vorherige Ankündigung Änderungen unterliegen. Bevor die Bestellung nach Abschnitt 3 unten gesendet wird, wird der Verbraucher aufgefordert, den endgültigen Verkaufspreis zu überprüfen.

2.4 Auf die Website kann man von überall auf der Welt zugreifen. Allerdings können die auf der Website verfügbaren Produkte ausschließlich von Benutzern erworben werden, die die Lieferung in einen der auf der Website angegebenen Staaten wünschen. Auf die Website kann man von überall auf der Welt zugreifen. Allerdings können die auf der Website verfügbaren Produkte ausschließlich von Benutzern erworben werden, die die Lieferung in einen der auf der Website angegebenen Staaten wünschen.

2bis. Gift Card.

2bis.1. Beschreibung und Gültigkeit der Gift Card

2bis.1.1. Die virtuelle „Gift Card“ ist für die auf der Webseite angegebenen Beträge erhältlich und kann für den Kauf irgendeines  Produkts außer einer weiteren Gift Card auf der Webseite durch den Käufer oder eine Drittperson verwendet werden,  bis das Guthaben auf der Karte aufgebraucht ist. Die Gift Card ist nicht namentlich.

 

Der Verbraucher kann eine oder mehrere Gift Cards für sich selbst erwerben beziehungsweise einer Drittperson schenken.

Die Gift Card kann nicht neu aufgeladen werden und kann mehrmals für den Erwerb von Produkten auf der Website – ausgenommen weitere Gift Cards -  benutzt werden, bis das entsprechende Guthaben aufgebraucht ist.

 

2bis.1.2. Die Gift Card ist in elektronischem Format und wird per E-Mail zugeschickt. Für registrierte Verbraucher, die sich auf der Webseite eingeloggt haben, sind die Felder mit dem Namen und der E-Mail-Adresse bereits mit den Daten ausgefüllt, die bei der Registrierung auf der Seite angegeben wurden.

2bis.1.3. Die Gift Card hat eine Gültigkeit von 12 (zwölf) Monaten ab:

- dem Erhalt der E-Mail seitens des Verbrauchers mit dem Aktivierungscode der Gift Card bzw.

-  ab Erhalt der E-Mail mit dem Aktivierungscode für die Gift Card durch eine Drittperson, falls der Verbraucher die Gift Card als Geschenk für diese Person oder Dritten gekauft hat.

 

2bis 1.4. Der für die Gift Card bezahlte Betrag wird dem Verbraucher als unverzinsliche Einlage übertragen; er kann nicht in Bargeld verwandelt werden und auch nicht auf eine Kreditkarte oder ein Bankgirokonto gutgeschrieben werden.

2bis .1.5. Der Erwerb der Gift Card unterliegt nicht der Mehrwertsteuer im Sinne von Art. 2, Abs. 3, Ziffer a), Erlass des Staatspräsidenten 633/1972. Daher steht auf der Rechnung für den Erwerb der Vermerk „Esclusa dal campo di applicazione IVA ai sensi dell´art. 2, co. 3, lett. a), D.P.R. 633/1972”.

 

2bis.2. Vorgehen für den Erwerb der Gift Card – Abschluss des Kaufvertrags.

2bis.2.1. Falls die Gift Card über die entsprechende Option „buy as a gift“ an eine Drittperson verschenkt wird, kann der Verbraucher verlangen, dass die Gift Card dieser Person später zugeschickt wird, indem er ein dafür Datum im Zeitraum von 90 (neunzig) Tagen ab dem Erwerb der Gift Card für die Versendung auswählt. Falls kein Datum für den Versand der Gift Card an die Drittperson angegeben wird, erfolgt die Versendung derselben per E-Mail sobald geprüft wurde, dass die Zahlung für die Gift Card eingegangen ist.

Die Drittperson, der die Gift Card geschenkt wurde, kann diese zu nachstehenden Bedingungen benutzen, bis das Guthaben aufgebraucht ist.

Im Formular über die Gift Card, die der Käufer der Drittperson schenken will, muss Folgendes angeben:

- Name des Absenders (bereits ausgefüllt, wenn der Käufer sich auf der Website eingeloggt hat);

- E-Mail des Absenders (bereits ausgefüllt, wenn der Käufer sich auf der Website eingeloggt hat);

- Name des Empfängers;

- E-Mail des Empfängers;

- Bestätigung der E-Mail des Empfängers;

- Datum für den Versand der E-Mail (wahlfrei);

- Text der Begleitnachricht (wahlfrei).

Falls der Käufer die Gift Card als Geschenk für eine Drittperson kaufen will, muss er deren Namen und E-Mail-Adresse beim Kauf der Karte angeben. Diese Daten werden ausschließlich dafür verarbeitet, dass der Verkäufer die Gift Card per E-Mail an diese Drittperson schicken und die Karte freischalten kann sowie um seinen Leistungen und Verpflichtungen als Verkäufer nachzukommen. Diese Daten (Namen und E-Mail-Adresse der Drittperson) werden nur bis zur Bestätigung der Freischaltung der Gift Card durch die Drittperson aufbewahrt, welche wie nachstehend beschrieben zu erfolgen hat, bzw. bis Ablauf der Frist, in der der Käufer von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen kann, wenn diese zeitlich später abläuft: Sobald die Gift Card freigeschaltet, bzw. die Frist für das Rücktrittsrecht des Käufers abgelaufen ist, wenn diese zeitlich später angesetzt ist, werden die zu den hier beschriebenen Zwecken verarbeiteten Daten über die Drittperson gelöscht. Der Käufer wurde darauf hingewiesen und bestätigt, dass er weiß, dass eine falsche Angabe der E-Mail-Adresse der Drittperson, dem er die Gift Card schenken will anlässlich des Kaufs der Gift Card dazu führt, dass die Drittperson die Gift Card nicht erhalten und nicht benutzen kann und dass der Verkäufer dafür nicht haftbar gemacht werden kann.

2bis.2.2.Vor dem Verschicken seiner Bestellung wird dem Käufer eine Zusammenfassung derselben angezeigt, deren Inhalt er ändern kann: Der Käufer muss seine Bestellung sorgfältig durchlesen und dann diesen Verkaufsbedingungen ausdrücklich zustimmen, ebenso wie den spezifischen Klauseln laut Art. 1341 des Codice Civile, indem er die entsprechenden check boxes auf der Seite abhakt; über die Taste „Bestellung bestätigen mit Zahlungsverpflichtung“ wird der Käufer aufgefordert, seine Bestellung zu bestätigen und diese wird an den Verkäufer geschickt und führt zu den Auswirkungen, die im nachfolgenden Artikel 3.2 dieser Verkaufsbedingungen beschrieben sind. Während die Bestellungszusammenfassung angezeigt wird, wird der Käufer auch aufgefordert, eine der auf der Webseite verfügbaren Zahlungsmethoden auszuwählen. Wählt der Käufer die Methode der sofortigen Zahlung (gleichzeitig mit dem Erwerb) mittels Kreditkarte, PayPal oder sofortiger Bankgutschrift, muss er die entsprechenden Daten über eine geschützte Verbindung mitteilen. Aus buchhalterischen und verwaltungstechnischen Gründen behält sich der Verkäufer das Recht vor, die vom Käufer angegebenen Personalien zu prüfen. Erfolgt die Zahlung über eine Kreditkarte, wird der Kaufbetrag erst bei der Übermittlung der Auftragsbestätigung vom Verkäufer an den Käufer belastet.

2bis.2.3. Nach Abschluss des im vorausgehenden Abs. 2bis.2.2 beschriebenen Vorgangs erhält der Käufer, der eine oder mehrere Gift Cards bestellt hat, eine E-Mail mit der Bestätigung seiner Bestellung, einer Bestellungsnummer und der Zusammenfassung der Bestellung sowie die vorliegenden Verkaufsbedingungen.

 

2bis.2.4. Sobald geprüft worden ist, dass die Zahlung über die vom Käufer gewählte Zahlungsweise eingetroffen ist:

- Der Käufer erhält eine E-Mail für die Aktivierung der Gift Card mit der Bestellungsnummer, dem Code der Gift Card und deren Wert, das Gültigkeitsdatum und eine Datei im „Pdf-Format“ mit den entsprechenden detaillierten Informationen für jede gekaufte Gift Card.

- Hat der Käufer die Gift Card gekauft, um sie an eine Drittperson zu verschenken, erhält er eine E-Mail mit der Bestellungsnummer, dem Code der Gift Card, dessen letzte vier Zahlen nicht sichtbar und [●]  markiert sind, sowie dem Wert der Karte. Falls der Käufer ein bestimmtes Datum angegeben hat, an dem die Gift Card an die Drittperson geschickt werden soll, wird die Aktivierungsmail an dem vom Käufer gewünschten Datum verschickt.

- Ist der Empfänger der Karte nicht der Käufer selbst, erhält der Empfänger an dem vom Käufer angegebenen Datum oder nach Prüfung der erfolgten Zahlung eine Aktivierungsmail mit dem Namen des Käufers der Gift Card, der eventuellen Begleitnachricht, die der Käufer mitgeschickt hat und der Aufforderung, auf den entsprechenden Link zur Freischaltung seiner Gift Card zu klicken, das Datenschutzinformationsschreiben, die Nutzungsbedingungen für die Gift Card, einen Anhang im ausdruckbaren  „Pdf“-Format mit allen Details über die Gift Card (einschließlich des Codes, des Verfallsdatums und des Werts) sowie eine Zusammenfassung der Nutzungsbedingungen für die Karte.

- Nachdem die Drittperson über den in der E-Mail gemäß Punkt (iii) angegebenen Link die Gift Card erfolgreich freigeschaltet hat, erhält der Käufer der Gift Card eine weitere E-Mail mit der Bestätigung, dass die Drittperson sein Geschenk angenommen hat.

 

Es wird ausdrücklich festgehalten, dass beim Kauf einer Gift Card als Geschenk für eine Drittperson die Gültigkeitsdauer von 12 (zwölf) Monaten läuft, sobald diese Drittperson die genannte Aktivierungsmail laut Punkt (iii) erhalten hat, unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt er die Gift Card über den in dieser E-Mail genannten Link freischaltet.  

2bis .3. Verwendung der Gift Card

2bis .3.1. Sofort nach der Aktivierung, bzw. im Fall, dass die Option „buy as a gift“ gewählt wurde, sofort nach der Freischaltung der Gift Card durch die Drittperson gemäß vorherigem Art. 2-bis 2.4., Punkt (iii), kann die Gift Card für den Einkauf von irgendeinem Produkt auf der Webseite, auch zur Deckung der Versandkosten und, falls auf der Webseite vorhanden und verfügbar, für Glückwunschkarten und Geschenkpackungen benutzt werden. Die Gift Card kann nicht zum Erwerb von weiteren Gift Cards benutzt werden. Die Benutzung der Gift Card bringt keine zusätzlichen Kosten mit sich.

2bis .3.2 Für eine und dieselbe Bestellung von Produkten auf der Webseite können auch mehrere Gift Cards benutzt werden.

2bis .3.3. Um mit der Gift Card Produkte einkaufen zu können, ist  im entsprechenden Feld auf der Seite des virtuellen Einkaufskorbs einzugeben der Code der Gift Card einzugeben.

2bis .3.4. Die Gift Card kann für mehrere Einkäufe auf der Webseite benutzt werden, bis das Guthaben aufgebraucht ist und während der Gültigkeitsdauer der Karte.

2bis .3.5. Sollte der Gesamtbetrag der Bestellung das Guthaben auf der Gift Card übersteigen, ist der Restbetrag vom Käufer oder von der Drittperson nach einer der auf der Webseite verfügbaren Methoden zu zahlen, um die Bestellung abzuschließen.

2bis .3.6. Nach Ablauf der Gültigkeit (12 Monate) kann die Karte nicht weiter verwendet werden und ein eventuelles Restguthaben auf der Gift Card wird nicht erstattet.

2bis .3.7. Sollte ein oder mehrere, mit der Gift Card (voll oder teilweise) bezahlte Artikel nicht verfügbar sein, storniert der Verkäufer die Bestellung und erstattet den gesamten bezahlten Betrag. Das Guthaben für diese Bestellung, die mit der Gift Card bezahlt wurde,  wird auf die Gift Card gutgeschrieben, während der eventuelle mit einer anderen Zahlungsweise beglichene Betrag über dasselbe Zahlungsmittel erstattet wird, das der Käufer bei der Auftragsbestätigen gewählt hat.

2bis .3.8. Falls sich der Käufer auf der Webseite registriert, kann er auf seinem privaten Bereich Folgendes einsehen:

(a)   die Details der erworbenen Gift Card für jede einzelne Bestellung

(b)   den Status jeder einzelnen Gift Card (Guthaben und Verfallsdatum) (mit Ausnahme der an eine Drittperson verschenkten Gift Card).

2bis .3.9. Auch ohne vorherige Registrierung auf der Webseite können der Käufer oder die Drittperson den Stand der Gift Card (Guthaben und Verfallsdatum) auf der Seite des virtuellen Einkaufskorbs kontrollieren, indem Sie die Taste [●] drücken und dann im entsprechenden Feld den Code der Gift Card eingeben.

2bis .3.10. Der Käufer wurde ausdrücklich darauf hingewiesen und sich dessen bewusst, dass jeder, der den Code der Gift Card kennt, diese auf der Webseite benutzen kann:  Dieser Code muss also vom Käufer oder von der Drittperson, der er mitgeteilt wurde, sorgfältig aufbewahrt werden. Hinsichtlich der Verwendung der Gift Card bleibt es dabei, dass für den Käufer oder die Drittperson, der die Gift Card geschenkt wurde und dem Verkäufer verbindlich ist, was aus den Schriften, auch den informatischen, im Verkaufssystem des Verkäufers hervorgeht.

2bis .4. Rücktrittsrecht vom Erwerb einer Gift Card

2bis .4.1 Dem Käufer wird das Recht anerkannt, vom Kaufvertrag für eine Gift Card zurückzutreten, straflos und innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Kauf dieser Gift Card, also ab dem Datum, an dem er die E-Mail über die Aktivierung der Gift Card erhält. Das Rücktrittsrecht gemäß diesem Artikel ist ausdrücklich ausgeschlossen und kann nicht ausgeübt werden, falls eine Gift Card bereits teilweise oder ganz für den Kauf von Produkten auf der Website benutzt wurde.

2bis .4.2. Um von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen und vorausgesetzt, die Frist gemäß Art. 2-bis 4.1. ist nicht abgelaufen und die Karte wurde nicht teilweise oder ganz für den Erwerb von Produkten auf der Website verwendet, muss der Käufer über seine Rücktrittsabsicht informieren, indem er diesem eine ausdrückliche Erklärung auf diesem Kontaktformular auf der Webseite, zuschickt oder per E-Mail an die Adresse official.shop@ducati.com oder mit dem Formular im Anhang hier  .

2bis .4.3. Nachdem die Bestimmungen gemäß vorausgehendem Art. 2-bis 4.2. erfüllt wurden, erhält der Käufer eine E-Mail mit der Bestätigung seines Rücktritts und der Desaktivierung der Gift Card, mit:

(i)             der Nummer der Bestellung, von der er zurücktritt

(ii)            dem Code der Gift Card, die deaktiviert wurde, mit den letzten vier Ziffern als [●] dargestellt, falls die Karte als Geschenk für eine Drittperson gekauft wurde

(iii)           dem Verfallsdatum und dem Wert auf der Gift Card.

Betrifft der Rücktritt eine Gift Card, die als Geschenk für eine Drittperson gekauft wurde, erhält diese Person eine E-Mail mit der Benachrichtigung, dass Gift Card deaktiviert wurde, weil der Käufer von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht hat.

2bis .4.4. Bei einem Rücktritt im Sinne dieses Art. 2-bis 4 wird dem Käufer der Betrag für den Erwerb der Gift Card erstattet, ohne unrechtmäßige Verzögerung und in jedem Fall innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen, nachdem dieser bekannt gegeben hat, dass er sein Rücktrittsrecht ausüben will. Diese Erstattung erfolgt über das gleiche Zahlungsmittel, das der Käufer beim Erwerb der Gift Card benutzt hat, es sei denn, der Käufer verlangt die Erstattung über ein anderes Zahlungsmittel: In diesem Fall gehen eventuelle zusätzliche Kosten für die Erstattung über ein anderes Zahlungsmittel zu Lasten des Käufers.

2bis.5. Rücktrittsrecht vom Erwerb von Produkten mit einer Gift Card.

2bis.5.1. Beim Kauf von einem  oder mehreren Produkte mit einer Gift Card, kann der Käufer sein Rücktrittsrecht gemäß nachfolgendem Art. 10 dieser Verkaufsbedingungen ausüben. Die Ausübung des Rückgaberechts bezieht sich auf die gesamte Bestellung, daher müssen notwendigerweise alle gekauften Produkte zurückgeschickt werden. Falls der Käufer für den Erwerb von Produkten, die teilweise oder vollständig mit dem Guthaben einer Gift Card bezahlt wurden, von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch macht und wenn die Bedingungen gemäß Art. 10 dieser Verkaufsbedingungen erfüllt sind, wird der entsprechende Betrag für den Kauf, auf den das Rücktrittsrecht angewendet wird, für den Teil, der mit der Gift Card bezahlt wurde, wieder auf dieselbe gutgeschrieben und kann vom Käufer zu den oben genannten Bedingungen ausgegeben werden; eventuelle zusätzliche Beträge, die über andere auf der Webseite verfügbare Zahlungsmittel gezahlt wurden, werden dem Käufer gemäß nachfolgendem Art. 10.5 dieser Verkaufsbedingungen erstattet, abzüglich eventueller Stempelgebühren und über dasselbe Zahlungsmittel, es sei denn, der Käufer verlangt die Erstattung über ein anderes Zahlungsmittel: In diesem Fall gehen eventuelle zusätzlichen Kosten für die Erstattung über ein anderes Zahlungsmittel zu Lasten des Käufers.

2bis.5.2. In Bezug auf den Kauf und der Verwendung der  Gift Card, ausgeschlossen was im Punkt 2bis erwähnt wurde und dort wo dieser hier zuletzt genannte Punkt nicht aufgehoben wurde, sind die vorgesehenen Vertragsbedingungen in Bezug auf diese hier vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen gültig.

3. Kaufbedingungen der Produkte – Verbesserung jedes einzelnen Kaufvertrags.

3.1. Die Darstellung der Produkte auf der Website, die für den Verkäufer nicht bindend ist, stellt eine bloße Aufforderung an den Verbraucher dar, einen Kaufvertragsvorschlag und kein öffentliches Angebot zu machen.

3.2.  Die durch den Verbraucher über die Website an den Verkäufer übermittelte Bestellung hat den Wert eines Vertragsvorschlags von 48 (achtundvierzig) Stunden ab Erhalt seitens des Verkäufers und wird von den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen geregelt, die Bestandteil der Bestellung sind und die der Verbraucher durch die Übermittlung der Bestellung an den Verkäufer vollständig und vorbehaltslos akzeptieren muss. Vor dem Kauf der Produkte durch Senden der Bestellung wird der Verbraucher aufgefordert, sorgfältig die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen und die Informationen über das Rückgaberecht zu lesen, mit dem Druckbefehl und/oder eine Kopie davon auszudrucken und zu speichern oder eine Kopie für den persönlichen Gebrauch anzufertigen. Darüber hinaus wird der Verbraucher aufgefordert, eventuelle Eingabefehler bei den personenbezogenen Daten zu suchen und zu korrigieren.

 3.3. Die Bestellung des Verbrauchers wird vom Verkäufer durch Senden an den Verbraucher an die zum Zeitpunkt der Registrierung auf der Website angegebene E-Mail-Adresse oder der Übermittlung der Bestellung, falls der Verbraucher nicht auf der Webseite registriert sein sollte, einer E-Mail mit der Auftragsbestätigung akzeptiert, die den Link zum Text der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Bestellübersicht und die Beschreibung der Eigenschaften des bestellten Produktes sowie die ausgewählte Bezahlungsart enthält.

Die Bestellung des Verbrauchers, die Auftragsbestätigung des Verkäufers und die Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die auf die Beziehung zwischen den Parteien angewendet werden können, werden elektronisch vom Verkäufer in seinen Computersystemen gespeichert und der Verbraucher kann durch eine Mitteilung an die E-Mail-Adresse des Verkäufers official.shop@ducati.com eine Kopie davon anfordern.

3.4. Der Käufer akzeptiert, dass die Bestätigung in Bezug auf seine durchgeführte Bestellung und die ausgewählte Bezahlungsart, die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Bestellübersicht in Bezug auf den vorhergehenden Punkt 3.3 ihm elektronisch vom Verkäufer auf seine E-Mail Adresse gesandt wird d.h. die Adresse, die der gleiche Käufer während des Registrierungsvorganges angegeben hat.

3.5. Jeder Kaufvertrag der Produkte kommt dann zustande, wenn der Verbraucher per E-Mail die Auftragsbestätigung vom Verkäufer erhält.

4.  Auswahl- und Kaufverfahren der Produkte

4.1. Die auf der Website vorgestellten Produkte können durch die Auswahl der Produkte von Interesse des Verbrauchers und deren Einsetzen in den virtuellen Warenkorb erworben werden. Damit der Verbraucher nach Auswahl der Produkte den Kauf der in den Warenkorb eingesetzten Produkte vornehmen kann, wird er aufgefordert (i), sich auf der Website zu registrieren und die geforderten Daten anzugeben oder (ii) sich anzumelden, falls der Verbraucher bereits registriert sein sollte bzw. (iii) seine Daten anzugeben, um die Bestellung abzuschließen und den Vertragsabschluss möglich zu machen. Sollten die in der Bestellung angegebenen Daten von den bei der Registrierung auf der Website gelieferten abweichen, wird der Verbraucher aufgefordert, seine Daten zu bestätigen (als Beispiel, wenn auch nicht erschöpfend: Vorname, Nachname usw.) sowie die Adresse, an die die ausgewählten Produkte geliefert werden sollen, die Rechnungsadresse und, fakultativ, eine Telefonnummer, unter der er für eventuelle Mitteilungen zu dem Kauf kontaktiert werden kann. Dem Verbraucher wird eine Zusammenfassung der auszuführenden Bestellung angezeigt, deren Inhalt er ändern kann: Daher muss der Verbraucher nach sorgfältiger Lektüre ausdrücklich die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen durch das entsprechende Häkchen (Kontrollkästchen) auf der Website genehmigen und er wird dann durch die Schaltfläche „Kaufen“ aufgefordert, seine Bestellung zu bestätigen, die dann endgültig an den Verkäufer gesendet wird und die die im vorhergehenden Absatz 3.2. des vorliegenden Vertrages beschriebene Wirkung hat. Der Verbraucher wird ebenfalls aufgefordert, die Versandart und Zahlungsmethode unter den zur Verfügung stehenden auszuwählen. Sollte der Verbraucher sich für die direkte Zahlungsmethode (gleichzeitig mit dem Kauf) durch Kreditkarte, PayPal oder sofortige Banküberweisung entscheiden, ist er verpflichtet, die entsprechenden relevanten Daten über eine sichere Verbindung mitzuteilen. Aus Buchhaltungs- und Verwaltungsgründen behält sich der Verkäufer das Recht vor, die vom Verbraucher angegebenen Personalien zu überprüfen. Bei Zahlung mit Kreditkarte wird der Kaufbetrag erst zum Zeitpunkt der Übermittlung der Auftragsbestätigung vom Verkäufer beim Verbraucher abgebucht.

5. Warenlieferung und -annahme.

5.1. Die Website zeigt die Verfügbarkeit der Produkte und deren Lieferzeiten an, diese Informationen sind allerdings nur richtungsweisend und für den Verkäufer nicht als verbindlich zu verstehen.

5.2 Der Verkäufer verpflichtet sich, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um die auf der Website angezeigten Lieferzeiten einzuhalten und die Lieferung auf jeden Fall innerhalb von höchstens 30 (dreißig) Tagen ab dem Tag nach dem Absendetag der Bestellung durch den Verbraucher vorzunehmen. Sollte der Verkäufer aufgrund der wenn auch nur vorübergehenden Nichtverfügbarkeit des Produktes die Bestellung nicht ausführen, wird der Verkäufer dies dem Verbraucher schriftlich mitteilen und die eventuell vom Verbraucher für die Bezahlung des Produkts nach Absatz 5.3. bereits bezahlten Beträge zurückerstatten. Sollte der Verbraucher als Zahlungsmethode eine Banküberweisung gewählt haben, beginnt die Lieferzeit mit dem Erhalt des Betrags durch den Verkäufer.

5.3.Der Versand der vom Verbraucher bestellten Produkte erfolgt in der vom Verbraucher gewählten Art, und zwar unter den verfügbaren und zum Zeitpunkt der Sendung der Bestellung angegebenen. Der Verbraucher verpflichtet sich, unverzüglich und in der kürzest möglichen Zeit und nicht länger als 8 (acht) Tagen nach der Lieferung zu überprüfen, ob die Lieferung alle und nur die gekauften Produkte umfasst, und den Verkäufer  rechtzeitig über alle eventuellen Defekte der erhaltenen Produkte oder ihre Abweichung von der Bestellung gemäß dem im anschließenden Punkt 11 der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen genannten Verfahren zu informieren: beim Fehlen von Produkten verstehen sich die Produkte akzeptiert. Sollten die Verpackung oder Hülle der vom Verbraucher bestellten Produkte sichtbar beschädigt am Bestimmungsort ankommen, ist der Verbraucher aufgefordert, die Auslieferung durch den Frachtführer/Spediteur zu verweigern oder die Lieferung „mit Vorbehalt“  anzunehmen. Es bleibt jedoch die Anwendung der Bestimmungen zugunsten des Käufers in Bezug auf die gesetzlich vorgesehene Garantie (darauffolgende Punkt 8 der hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingung) und das Rücktrittsrecht (darauffolgender Punkt 10 der hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen).

6. Preise, Versandkosten und Steuern.

6.1. Der Preis der Produkte ist der bei der Bestellung durch den Verbraucher auf der Website angegebene. Die Preise verstehen sich inklusive der Standard-Verpackungskosten, MwSt. (falls zutreffend) und eventueller indirekter Steuern (falls zutreffend), während sie nicht die Versandkosten beinhalten: die Standardversandkosten für ausgewählte Produkte sind getrennt angegeben und werden dem Käufer im Warenkorb  berechnet ("Shopping bag") die anschließend verändert und endgültig je nach verfügbare und vom Käufer ausgewählte Versandart berechnet werden. diese genannten Versandkosten werden dem Verkäufer zusätzlich zu dem auf der Website angezeigten Preis hinzugezählt. 

6.2. Der Verbraucher muss dem Verkäufer den Gesamtpreis bezahlen, wie in der Bestellung und in der Auftragsbestätigung, die dem Verbraucher vom Verkäufer zugeschickt wurde, angegeben.

6.3. Sollten die Produkte in ein Nicht-EU-Land geliefert werden, versteht sich der Gesamtbetrag, der in der Bestellung angegeben und in der Auftragsbestätigung bestätigt ist, einschließlich der Versandkosten, so wie es im vorhergehenden Punkt 6.1. angegeben ist sowie abzüglich eventueller Zölle und aller anderen Verkaufssteuern, die der Verbraucher sich verpflichtet, ab sofort zu überweisen, wenn sie zustehen, und zwar zusätzlich zu dem in der Bestellung angegebenen und in der Auftragsbestätigung bestätigten Preis gemäß den Rechtsvorschriften des Landes, in das die Produkte geliefert werden. Bevor eine Bestellung durch die Webseite versandt wird, wird der Verbraucher gebeten, sich bei den zuständigen Stellen seines Wohnsitz- oder des Bestimmungslandes der Produkte zu informieren, um Informationen über etwaige Zölle oder Steuern zu erhalten, die in seinem Wohnsitz- oder im Bestimmungsland der Produkte anfallen.

 6.4. Alle eventuellen Mehrkosten, Belastungen, Steuern und/oder Abgaben, die ein bestimmtes Land aus irgendeinem Grund auf die Produkte anwenden sollte, die auf der Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen bestellt wurden, gehen ausschließlich zu Lasten des Verbrauchers.

6.5. Der Verbraucher erklärt ausdrücklich, dass der Mangel an Kenntnis über die Kosten, Gebühren, Zölle, Steuern und/oder Abgaben, die in den vorhergehenden Absätzen 6.3 und 6.4. genannt wurden, beim Senden einer Bestellung an den Verkäufer keinen Grund für die Beendigung dieses Vertrags darstellen kann und dass er in keiner Weise die oben genannten Kosten, Lasten, Zölle, Steuern und/oder Abgaben dem Verkäufer anlasten kann.

7. Zahlungen.

7.1. Die Zahlung des Preises auf der Bestellung und Bestellbestätigung, der über die Website gekauften Produkte mittels Kreditkarte, Paypal, per Nachnahme (nur in Italien) oder Banküberweisung - in diesem hier zuletzt genannten Fall, mit Ausnahme für Einkäufe die in China, Kroatien, Dänemark, Hong Kong, Ungarn, Indien, Indonesien, Neuseeland, Polen, Rep.Korea, Rumänien, Saudi Arabien, Singapur, Süd Afrika, Taiwan, Thailand, Türkei, Emiraten - oder besser gesagt - falls verfügbar - mittels Gift Card, muss innerhalb der wesentlichen beschreibenden Bedingungen bezahlt werden. Der Verkäufer kann zusätzliche Bezahlungsarten dem Käufer ermöglichen und diese in den "Bezahlungsarten" auf der Website angeben.

7.2. Die Bezahlung, die auf der Bestellung angegebenen Summe in Bezug auf die erworbenen Produkte auf der Webseite wird im Anschluss an die Zusendung der Bestellung im Falle einer Kreditkartenabbuchung erfolgen (mit Abbuchung der entsprechenden Summe nach der Bestellbestätigung des Verkäufers an den Käufer), und nach der Zustellung der Produkte im Falle der Bezahlungsart per Nachnahme (verfügbar nur in Italien und für einen Einkauf mit einem Gesamtbetrag von nicht mehr als 250,00 Euro). Die Kosten für eine Zusendung per Nachnahme beträgt Euro 2,50. Die Bezahlung per Nachnahme, falls diese vom Käufer beantragt wird, kann nur durch eine Barablösung erfolgen und der Käufer verpflichtet sich weiter diese Barbezahlung dem Kurier so auszuhändigen (siehe 7.3). Sollte die Bezahlung per Kreditkarte vorgenommen werden, wird der Verbraucher auf eine sichere Seite weitergeleitet und die Daten der Kreditkarte werden direkt dem Webserver des Zahlungs-Gateways mitgeteilt, der sich im Auftrag des Verkäufers mit dem Zahlungsverkehr beschäftigt d.h. die Global Collect Service BV, mit Sitz in Amsterdam (Holland), Via Planetenweg 43-49, 2132 HF, Hoofddrop, registriert bei der Handelskammer von Amsterdam unter der Nummer 34140462, Anbieter von Kreditkartenbezahlungen  im Auftrag des Verkäufers, übermittelt werden müssen. Die übermittelten Daten werden durch die mit SSL (Secure Sockets Layer) mit 128 Bit verschlüsselte Datenübertragung sicher gesendet. Diese Daten sind nicht einmal für den Verkäufer zugänglich.

7.4. Bei Zahlung per Banküberweisung zu Gunsten des Verkäufers muss der Verbraucher den in der Auftragsbestätigung genannten SWIFT-Code (BIC) und die IBAN sowie die Bestellnummer angeben.

7.5. Der Käufer wann die Bezahlung mittels Gift Card verwenden und diese in die entsprechende Sektion auf der Warenkorbseite ("Shopping bag") mit dem entsprechenden Code der eigenen Gift Card eingeben. 

Für die Verwendungsbedingungen der Gift Card verweist man auf den vorhergehenden Punkt 2 bis dieser hier vorliegenden Allgemeine Verkaufsbedingungenen.

7.6. Der Verkäufer übermittelt dem Verbraucher, falls dies von den anwendbaren Rechtsvorschriften vorgesehen ist, die Quittung für den durchgeführten Kauf elektronisch per E-Mail an die von selbigem angegebene Adresse, wenn die gekauften Produkte dafür bestimmt sind, auf europäischem Gebiet ausgeliefert zu werden, oder sie wird in allen anderen Fällen den gekauften Produkten in Papierform beigelegt.

8. Gesetzliche Konformitätsgarantie des Verkäufers, Mitteilung von Konformitätsmängeln und Garantiearbeiten.

8.1. Im Sinne und aufgrund der EU-Richtlinie 44/99/EG und der Art. 128 und darauffolgende Änderungen des italienischen Gesetzesdekrets Nr. 206/2005 (Verbraucherschutzgesetz) garantiert der Verkäufer dem Verbraucher, dass die Produkte frei von Design- und Materialmängeln sowie für einen Zeitraum von 24 (vierundzwanzig) Monaten ab dem Lieferdatum der Produkte an den Verbraucher mit den auf der Website veröffentlichen Beschreibungen konform sind. Die Anwendung einer gesetzlichen Konformitätsgarantie ermöglicht dem Käufer, im Falle von Konformitätsüberschreitungen des Produktes, die Reparatur oder den Austausch des Produktes (falls dies möglich ist) oder anderenfalls eine Preisverringerung oder Vertragsauflösung, nach sofortiger Wendung an den Verkäufer innerhalb der laufenden Frist, zu erhalten.

8.2. Bei einem möglichen Verlust der vorliegenden Garantie muss der Verbraucher eventuelle Mängel und Nichteinhaltungen spätestens 2 (zwei) Monate nach der Entdeckung anzeigen und dafür eine Online-Anfrage im reservierten Bereich machen, und zwar unter Angabe des festgestellten Defektes und/oder der Nichteinhaltung sowie der entsprechenden Dokumente (mindestens eine Fotografie des Produktes), der vom Verkäufer übermittelten Auftragsbestätigung und/oder Quittung oder, wenn 14 Tage ab dem Empfang der Ware vergangen sind, indem er das entsprechende Formular (klicken Sie hier um das Kündigungsformular hierunterzuladen)   oder mittels Kontaktformular, ordnungsgemäß ausgefüllt per E-Mail an den Kundendienst des Verkäufers an die Adresse official.shop@ducati.com sendet.

8.3. Nach Eingang der Anfrage in Bezug auf den vorhergehenden Punkt 8.2  und der entsprechenden Dokumentation beurteilt der Verkäufer die Mängel und Nichteinhaltungen, die vom Verbraucher über den Kundendienst des Inhabers des Kundendienstes von Ducati angezeigt wurden, und nach den Qualitätskontrollen zur Überprüfung, ob bei dem Produkt tatsächlich Nichteinhaltungen vorliegen, entscheidet er dann, ob die Rückgabe der Produkte genehmigt wird und liefert dem Verbraucher dazu per E-Mail an die Adresse, die von letzterem während der Registrierung auf der Website oder bei der Übermittlung der Bestellung angegeben wurde, ein Formular mit dem „Return-Code“. Die Genehmigung zur Rückgabe der Produkte stellt in keiner Weise eine Anerkennung von Mängeln oder Nichteinhaltungen, deren Vorliegen nach der Rückgabe noch festgestellt werden muss, dar. Die Produkte, für die der Verkäufer die Rückgabe genehmigt hat, müssen vom Verbraucher zusammen mit einer Kopie der Mitteilung der Rückgabegenehmigung mit „Return-Code“ innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab der Anzeige des Mangels oder der Nichteinhaltung an folgende Adresse zurückgeschickt werden: TRIBOO DIGITALE  S.r.l., c/o Arcese Trasporti, Via Groane 6, PLZ 20031 Cesano Maderno (MB) - Italien.

8.4. Der Verkäufer, mit Unterstützung des Kundendienstes von Ducati, wird Qualitätskontrollen durchführen, um die Konformität des Produktes zu überprüfen und weiter dem Käufer per E-Mail d.h. der bei der Registrierung angegeben E-Mail-Adresse ihm eine Rückmeldung in Bezug auf das gekaufte Produkt auf der Webseite geben. Sollte jedoch die Nicht-Konformität des Produktes bestätigt werden, wird der Verkäufer dem Käufer die Versandkosten für die Rücksendung des nicht konformen Produktes zurückerstatten d.h. ohne jegliche Kosten für den Käufer sowie das Produkt entweder zu reparieren oder mit einem neuen Produkt, je nach Diskretion des Verkäufers,  auszuwechseln; bei diesem hier zuletzt genannten Fall wird das nicht-konforme Produkt im Eigentum des Verkäufers bleiben. Sollte das Produkt jedoch weder ausgetauscht noch repariert werden können, wird der Verkäufer dem Käufer den Gesamtbetrag des erworbenen Produktes zurückerstatten. Diese Rückvergütung wird, dort wo es möglich ist, mittels der vom Käufer ausgewählten Bezahlungsart durchgeführt werden und anderenfalls mittels Banküberweisung. Der Käufer sollte nach Erhalt der Rückerstattung dem Verkäufer mittels E-Mail an die Adresse official.shop@ducati.com, die notwendigen Bankdaten für die Banküberweisung zu seinen Gunsten übermitteln, damit es dem Verkäufer möglich ist die entsprechende Summe zurückzuerstatten.

8.5. Die gesetzliche Konformitätsgarantie des vorhergehenden Punktes muss vom Verkäufer zugunsten des Käufers auf jeden Fall durchgeführt werden und kann eventuell mit einer zusätzlichen und autonomen vertragsüblichen Garantie zur Seite gestellt werden d.h. die vom Hersteller des Produktes kommt und gemäß der Sonderbedingungen unterliegt, die auf der Produktverpackung beiliegend sind und dem Käufer übermittelt wurden.

8.6.  Die Anwendung einer Garantie bei einer Verwendung oder Reinigung des Produktes, die nicht mit der dem Produkt eigenen und den diesbezüglich vom Verkäufer und/oder Ducati und/oder Eigentümer gelieferten Anweisungen/Hinweisen bzw. in der darstellenden Referenz-Dokumentation, auf den Schildern, auf den Etiketten oder in Gebrauchs-, Montage- und/oder Wartungsanleitungen, die dem Produkt eventuell beiliegen, konform ist, ist ausgeschlossen.

8.6. In Bezug auf die Rückerstattung des Gesamtpreises, welches eventuell vom Käufer mittels Gift Card bezahlt wurde, wird auf den vorhergehenden Punkt 2 bis der Allgemeinen Verkaufsbedingungen verwiesen.

9.  Haftung für fehlerhafte Produkte.

9.1. Was eventuelle durch Mängel an den Produkten hervorgerufene Schäden anbetrifft, werden die Bestimmungen der EU-Richtlinie 85/374/EWG und des italienischen Gesetzesdekrets Nr. 206/2005 (Verbraucherschutzgesetz) angewendet. Der Verkäufer in seiner Eigenschaft als Vertreiber der Produkte über die Website befreit sich ohne jegliche Ausnahme von jeglicher Verantwortung, indem den Namen des Herstellers des Produktes angibt.

10. Rückgaberecht.

10.1 Der Verbraucher ist berechtigt, von einem beliebigen gemäß diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen abgeschlossenen Vertrag innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab (i) Lieferung des Produktes oder (ii) beim Kauf mehrerer Produkte, die separat mit einer einzigen Bestellung geliefert wurden, ab dem Zeitpunkt, an dem das letzte Produkt geliefert wurde, ohne Vertragsstrafe zurückzutreten. In Bezug auf die Ausübung dieses Rückgaberechtes beim Kauf mit einer Gift Card auf der Webseite verweist man den Kunden auf den vorhergehenden Punkt 2bis dieser hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Eine Zusammenfassung der Informationen in Bezug auf das Rückgaberecht des Käufers ist hier verfügbar.

10.2 Um das Rückgaberecht auszuüben, muss der Verbraucher vor Ablauf im vorhergehenden Absatz 10.1. genannten Frist über seine Entscheidung vom Kaufvertrag auszutreten informieren und eine ausdrückliche Erklärung in diesem Sinne dem Verkäufer per E-Mail mittels entsprechendem Rückgabe Musterformular für die Rückgabe [Link einfügen]  oder jegliche andere Erklärung in Bezug auf die an die Entscheidung mittels entsprechendem Rückgabe Musterformular [Link einfügen] an die Adresse official.shop@ducati.com, schicken .

10.3 Der Käufer wird vom Verkäufer eine E-Mail für die Bestätigung der Rückgabe erhalten, die das Musterformular für die Rückgabe der Produkte sowie den Return-Code enthalten. 

10.4.Hat der Verbraucher die Produkte bereits erhalten oder wurden diese dem Käufer schon zugesandt, muss er es ohne unnötige Verzögerungen und auf jeden Fall innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem er seine Entscheidung für die Rückgabe im Sinne des vorhergehenden Punktes 10.3 mitgeteilt hat, an den Verkäufer zurückschicken;

Triboo Digitale z.Hnd. Arcese Trasporti

Via Groane n. 6

20811 Cesano Maderno (MB) – ITALIEN

10.5 Die Frist des vorhergehenden Punktes 10.4 für die Rückgabe an den Verkäufer muss eingehalten werden, wenn der erneute Versand innerhalb der ersten Frist von 14 Tagen durchgeführt wird d.h. unabhängig vom Datum an dem die Produkte tatsächlich dem Verkäufer zurückgesandt werden. 

Die Risiken und direkten Kosten der Rücksendung der Güter gehen zu Lasten des Verbrauchers.

10.6 Im Falle einer legitimen und korrekten Rückgabe durch den Verbraucher werden ihm die gleichen Zahlungen, wie er sie vorgenommen hat, einschließlich der Kosten für die Lieferung (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die durch die Wahl einer anderen Lieferart als der preiswertesten Art der angebotenen Standardlieferung anfallen), ohne unangemessene Verzögerung und auf jeden Fall spätestens innerhalb von 14 Tagen nach der Rückgabe erstattet. Diese Erstattungen erfolgen mit den gleichen Zahlungsmitteln der ursprünglichen Transaktion des Verbrauchers, es sei denn, der Verbraucher verlange die Erstattung durch ein anderes Zahlungsmittel. In diesem Fall gehen eventuelle Zusatzkosten, die sich aus dem anderen Zahlungsmittel ergeben, zu Lasten des Verbrauchers. Die Erstattung kann bis zum Empfang der Güter oder bis zum Beweis des Verbrauchers, dass er die Güter zurückgeschickt hat, wenn dies vorher geschehen ist, ausgesetzt werden.

In Bezug auf die Rückgabe, die eventuell teilweise oder vollständig vom Käufer mittels Gift Card bezahlt wurde, wird der Gesamtbetrag der zurückgegebenen Produkte erneut auf die Gift Card geladen werden - und vom Verbraucher mit den gleichen Allgemeinen Bedingungen in Bezug auf den vorhergehenden Punkt 2bis der Allgemeinen Verkaufsbedingungen nutzbar sein  – und außerdem wird darauffolgend dem Käufer ein eventuell zusätzlicher Betrag der vorhergehend, durch die Verwendung von den verfügbaren Bezahlungsarten auf der Webseite bezahlten Beträge im Sinne der Allgemeinen Bedingungen des vorhergehenden Punktes 10.6, übermittelt werden.

10.7  Der Verbraucher ist für den Wertverlust der Güter verantwortlich, der aus einem anderen als dem erforderlichen Umgang resultiert, um die Art, Beschaffenheit und Funktionsweise der Güter festzustellen. Sollten die zurückgeschickten Güter beschädigt sein (z. B. mit Anzeichen von Verschleiß, Abrieb, Schrammen, Kratzern, Verformungen usw.), nicht alle ihre Bestand- und Zubehörteile besitzen (einschließlich der unverändert an dem Produkt angebrachten Etiketten und Schilder), nicht die beigefügten Anleitungen/Bemerkungen/Handbücher sowie die Originalpackungen und -verpackungen und den Garantieschein, falls vorhanden, besitzen, dann ist der Verbraucher für die Vermögensverringerung des Warenwertes verantwortlich und hat Anrecht auf die Rückerstattung eines Betrags, der dem Restwert des Produktes entspricht. Zu diesem Zweck wird der Verbraucher daher aufgefordert, mit der Ware nicht mehr umzugehen als unbedingt erforderlich ist, um die Art, Beschaffenheit und Funktionsweise derselben festzulegen und die Original-Hülle der Produkte mit einer zusätzlichen Schutzverpackung zu versehen, die deren Unversehrtheit bewahrt und sie während des Transports auch vor der Anbringung von Beschriftungen oder Etiketten schützt.

Der Verkäufer überprüft die zurückgegebenen Güter, die im Laufe des Rückgaberechtes an ihn zurückgesandt werden und wird dem Käufer per E-Mail eine eventuellen Wertverlust der Produkte durch einen nicht sachgemäßen Umgang der gleichen mitteilen und anschließend die Rückvergütung im Sinne des vorhergehenden Punktes 10.6 durchführen, wobei jedoch dieser oben genannten Wertverlust mit berechnet werden wird.

11. Weitere Rückgaben.

11.1. In den vorhergehenden Fällen im Punkt 5.3 der Allgemeinen Verkaufsbedingungen wird der Käufer innerhalb von 8 (acht) Tagen nach Erhalt der Produkte, den Verkäufer über das eventuelle Problem, welches die Produkte aufweisen informieren und eine E-Mail an die E-Mail Adresse official.shop@ducati.com; auf italienisch, englisch, französisch, spanisch oder deutsch zuschicken.

11.2 Der Verkäufer wird, nachdem er die nötigen Überprüfungen durchgeführt hat, den Käufer dazu auffordern, das Produkt innerhalb der nächsten 7 (sieben) Werktage zurückzugeben, zusammen mit dem ausgefüllten Rückgabeformular und der Rücksendenummer, die er erhalten hat. Diese Dokumente müssen an folgende Adresse geschickt bzw. eingereicht werden:

TRIBOO DIGITALE Srl  z.Hnd. Arcese Trasporti

Via Groane n. 6

20031 Cesano Maderno (MB) – Italien

11.3. Das Produkt muss neuwertig an den Verkäufer zurückgegeben werden (ohne Spuren der Abnutzung, ohne Kratzer, Schrammen, Einschnitte, Verformungen usw.), vollständig mit allen Bestandteilen und Zubehören, mit den beiliegenden Gebrauchsanleitungen/Hinweisen/Handbüchern, in der Originalverpackung inklusive allen Umverpackungen sowie mit dem Garantieschein, wo vorhanden, und auf jeden Fall in dem Zustand, in dem es der Käufer erhalten hat. Andernfalls ist der Käufer zu keiner Rückvergütung berechtigt.

11.4. Nach der Überprüfung des zurückgegebenen Produkts erstattet der Verkäufer, wenn alle Voraussetzungen dazu erfüllt sind, dem Käufer die Transportkosten zurück, die letzterer für die Rückgabe des Produktes ausgegeben hat, und schickt ihm ohne zusätzliche Kosten so rasch wie möglich ein neues Produkt bzw. das Produkt, das er effektiv bestellt hatte.

11.5. Die oben genannte Rückgabe wird  per Banküberweisung zugunsten des Käufers durch das gleiche ausgewählte Zahlungsmittel erfolgen d.h per Überweisung oder auf Wunsch des Käufers durch eine Banküberweisung zugunsten des Käufers. . Der Käufer muss dem Verkäufer seine Bankdaten mitteilen, indem er diese im dafür vorgesehenen Feld auf dem Rückgabeformular angibt, damit die Banküberweisung zu seinen Gunsten erfolgen kann und der Verkäufer dazu in der Lage ist, den geschuldeten Betrag zurückzuerstatten. Falls mit Kreditkarte bezahlt wurde, erfolgt die Gutschrift nach den genannten Kriterien direkt durch Rückbuchung der geschuldeten Summe auf die vom Kunden zur Bezahlung benutzte Kreditkarte. Hinsichtlich der Erstattung des Betrags, der teilweise oder ganz über eine Gift Card bezahlt wurde, wird ausdrücklich auf den vorausgehenden Art. 2-bis  dieser hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen verwiesen.

Es bleibt jedoch die Anwendung der Bestimmungen zugunsten des Käufers in Bezug auf die gesetzlich vorgesehene Garantie (darauffolgende Punkt 8 der hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingung) und das Rücktrittsrecht (darauffolgender Punkt 10 der hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen).

12. Rechte am geistigen Eigentum.

12.1. Der Verbraucher erklärt, darüber informiert zu sein, dass alle Marken, Namen sowie alle Unterscheidungszeichen, Bezeichnungen, Bilder, Fotos, geschriebene Texte oder Grafiken, die auf der Website oder mit Bezug auf die Produkte benutzt werden, das exklusive Eigentum des Eigentümers sind und bleiben, ohne dass durch den Zugriff auf die Website und/oder den Kauf der Produkte für den Verbraucher irgendein Recht auf dieselben abgeleitet werden kann.

12.2. Die Inhalte der Website dürfen weder ganz noch teilweise wiedergegeben, durch elektronische oder konventionelle Mittel übertragen, verändert oder für irgendeinen Zweck ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Eigentümers Ducati verwendet werden.

13. Verbraucherdaten und Datenschutz.

13.1. Für  Registrierung, Weiterleitung des Auftrags und Abschluss des vorliegenden Vertrags werden über die Website einige personenbezogene Informationen des Verbrauchers benötigt. Der Verbraucher nimmt zur Kenntnis, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten vom Verkäufer und vom Eigentümer in Übereinstimmung mit und unter Einhaltung der Bestimmungen des italienischen Gesetzesdekrets Nr. 196/2003 und den nachfolgenden Änderungen und/oder Ergänzungen – Datenschutz aufgezeichnet und genutzt werden, um jeden über die Website erfolgten Kauf auszuführen, und nach Ihrer vorherigen Zustimmung für eventuelle weitere Aktivitäten, so wie in der entsprechenden Datenschutzerklärung angegeben, die dem Verbraucher über die Website zum Zeitpunkt der Registrierung geliefert wird.

13.2. Der Verbraucher erklärt und garantiert, dass die dem Verkäufer während der Registrierung und des Kaufs angegebenen Daten wahr und richtig sind.

13.3. Der Verbraucher kann jederzeit seine dem Verkäufer mitgeteilten personenbezogenen Daten über den entsprechenden, nach der Authentifizierung zugänglichen Abschnitt der Website "Mein Konto" aktualisieren und/oder ändern.

13.4  Der Verbraucher nimmt auch ferner zur Kenntnis, dass er beim Kauf einer Gift Card, die an eine Drittperson geschickt werden soll, dem Verkäufer die Daten dieser Person mitteilen muss, welche dann das entsprechende Datenschutzinformation im Sinne von Art. 13 des Legislativdekrets Nr. 196/2003 in der jeweils geltenden Fassung erhält.

13.5. Für alle weitere Informationen zu den Verarbeitungsbedingungen der personenbezogenen Daten des Verbrauchers bitten wir Sie, auf den Abschnitt Privacy Policy und Cookies zuzugreifen sowie sorgfältig die Nutzungsbedingungen zu lesen.

14. Sicherheit.

14.1. Obwohl der Verkäufer Maßnahmen trifft, um die personenbezogenen Daten gegen ihren eventuellen Verlust, Fälschung, Manipulation und Missbrauch durch Dritte aufgrund der Eigenschaften und technischen Einschränkungen bezüglich des Schutzes der elektronischen Kommunikation über das Internet zu schützen, kann der Verkäufer nicht garantieren, dass die Informationen oder Daten, die der Verbraucher auf der Website sieht, auch dann, wenn der Verbraucher die Authentifizierung (Login) vorgenommen hat, nicht für unbefugte Dritte zugänglich oder sichtbar sind.

14.2. Der Verkäufer, in Bezug auf die Daten bezüglich der Zahlungen mit Kreditkarte nutzt der Verkäufer die Dienste von Bankgesellschaften mit technologischen Systemen d.h. die Gesellschaft Global Collect Service BV, die geeignet sind, bei der Übermittlung von Informationen über das Internet ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Sicherheit, Schutz und Vertraulichkeit via Web zu gewährleisten.

 15. Angewandtes Gesetz, Streitbeilegung, europäische ODR-Plattform und zuständiges Gericht

15.1. Alle Allgemeinen Verkaufsbedingungen und jeder gemäß diesen Bedingungen zwischen dem Verkäufer und den Verbrauchern abgeschlossene Kaufvertrag sind nach dem italienischem Gesetz geregelt und ausgelegt und insbesondere durch das Gesetzesdekret Nr. 206 vom 6. September 2005 über das Verbraucherschutzgesetz mit besonderem Bezug auf die Vorschriften über "Fernabsatzverträge" (Abschnitt III, Teil I "Rechte der Verbraucher in Verträgen", Art 45 und darauffolgende Änderungen des Verbraucherschutzgesetzes) und durch das Gesetzesdekret Nr. 70 vom 9. April 2003 über bestimmte Aspekte für den E-Commerce. Es werden auf jeden Fall die Rechte, die den Verbrauchern eventuell durch unumgängliche Rechtsbestimmungen im Staat Letzterer zugeschrieben werden, vorbehalten.

15.2.Bei Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und einem Verbraucher garantieren wir ab jetzt unsere Teilnahme an einem gütlichen Einigungsversuch, den jeder Verbraucher vor RisolviOnline, einem unabhängigem und institutionellem Service, fördern kann, der von der Schiedskammer der Handelskammer Mailand zur Verfügung gestellt wird und es ermöglicht, auf gütliche und sichere Art über das Internet mit Hilfe eines kompetenten und neutralen Schlichters eine zufriedenstellende Einigung zu erreichen.  Für weitere Informationen über die Regeln von RisolviOnline oder zum Einreichen eines Antrags auf Schlichtung gehen Sie bitte zu www.risolvionline.com.

15.3 Der Konsument hat ferner das Recht die europäische Online-Streitbeilegungsplattform (die europäische ODR Plattform) zu nutzen, um eine mögliche Streitbeilegung, in Alternative zu einer Klageführung vor dem ordentlichen Gericht sowie eventuelle Streitfälle zwischen dem Verkäufer und dem Konsumenten, zu vermeiden. Die Plattform der europäischen ODR-Verordnung wurde von der europäischen Kommission entwickelt und wird von ihnen auch verwaltet, um die europäische Richtlinie 2013/11/EU und die EU Verordnung Nr. 524/2013 zu befolgen, damit eventuelle Streitfälle unabhängig, unparteiisch, transparent, wirksam, schnell, angemessen und außergerichtlich zu begünstigen, die in Bezug auf vertragliche Schuldverhältnisse durch online Verkaufsverträge oder Dienstleistungen zwischen einem europäischen Konsumenten und einem europäischen Onlinehändler entstanden sind, wobei beide durch den Eingriff der ADR-Richtlinie (alternative dispute resolution) verwaltet werden und diese durch eine entsprechend verfügbare Liste auswählbar sind. Für zusätzliche Informationen in Bezug auf die europäische ODR-Plattform oder um eine Streitbeilegung dieses hier vorliegenden Vertrages zu beginnen, können Sie durch diesen hier folgenden Link auf die entsprechende Seite gelangen: http://ec.europa.eu/odr. Die E-Mail-Adresse des Onlinehändlers muss auf der europäischen ODR-Plattform wie folgt angegeben werden:official.shop@ducati.com

15.4. Sollte keine, wie im vorhergehenden Abschnitt 15.2 Streitbeilegung eingeleitet werden und man weder auf die ODR-Verordnung in Bezug auf den vorhergehenden Abschnitt 15.3 zurückgreift oder diese hier aufgelisteten alternativen Möglichkeiten zu einem negativen Ergebnis führen sollten, ist für jeden Streitfall, der aus diesem hier vorliegenden Vertrag hervorgeht, wie folgt zuständig:

- sollte der Konsument gerichtlich vorgehen d.h. der “Konsument” im Sinne der herrschenden Richtlinien gegenüber dem Onlinehändler:

das zuständige Gericht ist jedes des entsprechenden Wohnsitzes oder Anschrift des Konsumenten, wenn dieser auf dem italienischen Gebiet liegt;

je nach Wunsch des Konsumenten mit Wohnsitz oder Anschrift außerdem des italienischen Gebietes, oder a) das zuständige Gericht des Wohnortes oder Anschrift des Konsumenten der b) ist das zuständige Gericht Mailand, Italien;

- sollte der Onlinehändler gegen den Konsumenten gerichtlich vorgehen, dann ist das zuständige Gericht der Wohnort oder Anschrift des Konsumenten, falls der “Konsument” im Sinne der herrschenden Richtlinien, oder b) ist das zuständige Gericht Mailand, Italien in allen anderen Fällen.

15.5. Die Parteien vereinbaren, dass bei diesem Vertrag die Anwendung der Konvention der Vereinten Nationen in Bezug auf die internationalen Kaufverträge von Gütern ausdrücklich ausgeschlossen ist (Wiener Abkommen aus dem Jahr  1980 - United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods).

16. Sprache.

16.1. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen werden auf Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch verfasst. Bei Abweichungen unter den verschiedensprachigen Texten oder bei Auslegungszweifeln ist der Text in italienischer Sprache maßgeblich.

 17. Höhere Gewalt.

17.1. Der Verkäufer wird im Falle einer vollständigen oder teilweise Nichterfüllung seiner Pflichten für die Ausführung dieser hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen im Falle von unvorhergesehenen Ereignissen und/oder natürlichen Ereignissen außerhalb seiner Kontrolle, einschließlich natürlichen Ereignissen, Naturkatastrophen, Terroranschläge, Kriege, Blockaden, Stromausfall, Streik, von öffentlichen und/oder privaten Arbeitern, Streike oder Einschränkungen von Verkehrslagen der Kuriere und der Flugverbindungen, nicht haften.

18. Abtretung.

18.1.  Die Parteien dürfen keine aus diesem Vertrag hervorgehende Rechte und Pflichten an Dritte abtreten oder anderweitig übermitteln, ohne vorherige schriftliche Einverständniserklärung durch die andere Partei.

19. Gültigkeit der Klauseln.

19.1. Die hier verwendeten Klauselüberschriften sind rein hinweisend und haben keinen Einfluss auf die Ermittlung des Inhalts und die Auslegung dieses Vertrags.

19.2. Diese Bedingungen haben keine präjudizierende Wirkung auf die Rechte, die das italienische Gesetz dem Käufer, der als Verbraucher handelt, zusteht oder auf die Rechte, die ihm durch die zwingenden Vorschriften der für ihn geltenden Rechtsordnung garantiert werden.

19.3. Falls eine Klausel oder ein Teil einer Klausel dieser allgemeinen Bedingungen als ungültig betrachtet wird, weil sie zu einer Rechtsvorschrift im Gegensatz steht bleiben alle anderen Klauseln dieses Vertrags oder Teile der betreffenden Klausel voll gültig und wirksam.

20. Schlussbestimmungen.

20.1. Dieser Vertrag ersetzt alle vorhergehenden Verträge, Vereinbarungen und Abkommen zwischen den Parteien und bildet zusammen mit der Bestellung, der Bestellungsbestätigung und den allgemeinen Bedingungen in Bezug auf die Benutzung der Website die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den Gegenstand dieses Vertrags.

20.2. Der Käufer erklärt, nicht durch vorhergehende mündliche Erklärungen dazu gezwungen worden zu sein, diesen Vertrag zu akzeptieren.

20.3. Änderungen an diesem Vertrag müssen von beiden Parteien schriftlich akzeptiert werden.